Den besten Fahrradhelm für Kinder finden

Wenn man schon immer viel und gerne mit dem Fahrrad unterwegs ist, dann ändert sich das ach nicht, wenn man Eltern wird. Nicht nur, dass zusammen Fahrrad fahren ein hervorragender Weg ist, den Kindern die Welt zu zeigen. Es ist auch eine einfache und schnelle Art, mit Kind von A nach B zu kommen und um Besorgungen zu machen.

Natürlich soll das Kind dabei immer sicher mitfahren. Ein Fahrradhelm für Kinder ist daher ein absolutes Muss. Im Falle eines Unfalls ist das schlaue Köpfchen des Nachwuchses geschützt und es können schlimme Folgen verhindert werden. Daher gilt auch für die ganz Kleinen schon: immer nur mit Helm radeln! Am besten ist es, wenn du als Elternteil oder Familienmitglied (als Tante oder Onkel) mit gutem Beispiel voran gehst. So lernen die Kleinen von Anfang an, dass einen Fahrradhelm zu tragen etwas Selbstverständliches ist.

Was macht einen Helm zu einem Fahrradhelm für Kinder

Die Auswahl an Fahrradhelmen für Kinder ist riesig, da kann man schnell mal den Überblick verlieren. Die meisten Fahrradhelme für Kinder (und Erwachsene) sind sogenannte Mikroschalenhelme. Sie bestehen aus Hartschaum und sind mit Kunststoff überzogen. Durch die glatte Kunststoff-Oberfläche sollen Kopf- und Wirbelverletzungen reduziert werden. Das geringe Gewicht des Helms und die optimal verteilten Lüftungsschlitze sorgen für hohen Tragekomfort.

Auch wenn das Grundprinzip bei jedem Fahrradhelm für Kinder gleich ist, gibt es unterschiedliche Modelle. Grundsätzlich unterscheidet man dabei zwischen klassischem Kopfschutz und Freestyle Helmen. Die klassischen Kinderhelme kennen wir alle. Sie sind bunt und mit Comic-, Zeichentrick- oder Märchenfiguren bedruckt. Es gibt aber auch dezentere, einfarbige Kinderhelme. Freestyle Helme sind vor allem bei den älteren Kids und Jugendlichen beliebt. Sie sind cool und kommen daher bei Kindern besser an als ein klassisches Modell.

Entdecke unsere Auswahl an Kinderhelmen in deiner Nähe!

Die richtige Größe & das ideale Gewicht

Bei der Größe von einem Fahrradhelm für Kinder ist vor allem der richtige Sitz entscheidend. Der Helm muss gleichmäßig straff und angenehm am Kopf sitzen, darf aber nicht drücken oder einschneiden. Die Größe der Helme wird meistens in Zentimetern angegeben und beschreiben damit den Kopfumfang. Die unterschiedlichen Hersteller teilen die Umfänge dann ein. Bei Kinderhelmen ist es dann meist die Größe XS oder S.

Vor dem Kauf eines neuen Fahrradhelms ist es also sinnvoll, mit Hilfe eines Maßbands den Kopfumfang deines Kindes zu messen. Wenn du kein Maßband hast, dann hilft dir folgender Trick: nimm ein Stück Paketband oder Geschenkband und lege es deinem Kind um den Kopf. Dort, wo sich die beiden Enden treffen, schneidest du das Band ab. Danach kannst du die Länge des Bandes bequem mit einem Lineal oder mit einem Meterstab abmessen.

Außerdem ist das Gewicht des Helms entscheidend. Fahrradhelme für Kinder sollten möglichst leicht sein und nicht mehr als 300 Gramm wiegen, um die eher schwächere Nackenmuskulatur nicht zu strapazieren.

Sicherheitskennzeichen an einem Fahrradhelm für Kinder

Auf jedem Helm sollte das CE-Gütesiegel bzw. das Normzeichen EN 1078 (Fahrradhelme) oder EN 1080 (Stoßschutzhelme für Kleinkinder) zu finden sein. Zusätzlich kann auch auf weitere Siegel wie das TÜV-Siegel oder das GS-Siegel geachtet werden.  Außerdem sollte der Helm mit Reflektoren ausgestattet sein. Damit an warmen Tagen der Kopf eures Kindes nicht überhitzt, sollten am Helm 7-9 Belüftungsschlitze vorhanden sein. Diese können optional mit einem integrierten Insekten-Schutz Netz versehen sein, damit keine ungebetenen Gäste unter den Helm krabbeln.

Fahrradhelm für Kinder mit Belüftungsschlitzen
Verschlossene Belüftugsschlitze sollen vor Insekten schützen

Nach einem (schweren) Sturz beziehungsweise nach 3-5 Jahren (Materialermüdung) sollte ein Fahrradhelm für Kinder ausgetauscht werden. Durch einen Sturz können Haarrisse im Material entstehen und so die Stabilität des Helmes negativ beeinflussen. Deswegen ist es auch nicht zu empfehlen, gebrauchte Helme zu kaufen. Denn diese Helme können unsichtbar beschädigt sein. So ist der Schutz eures Kindes immer gewährleistet.

Die Optik ist wichtig

Natürlich muss ein Fahrradhelm für Kinder eins sein: cool! Denn kein Kind trägt gerne einen Fahrradhelm, der ihm nicht gefällt. Deswegen ist es durchaus ratsam, euer Kind bei der Auswahl des Helms mit einzubeziehen. Vielleicht gibt es ja ein Modell mit der Lieblingscomicfigur, dem Lieblingstier oder der Lieblingsfarbe. Gefällt der Helm dem Kind, steigt auch die Bereitschaft ihn zu tragen.

Aber nicht nur das Design sollte eine Rolle spielen. Auch Reflektoren sind ein Merkmal, auf das man beim Kauf von einem Fahrradhelm für Kinder achten sollte. Für mehr Sichtbarkeit sorgen auch die neuen Helmmodelle mit integriertem Licht. Diese werden auch im Kinderbereich immer populärer. Allerdings ist diese Option noch nicht immer verfügbar.

Der Helm muss sitzen

Ausschlaggebend für den richtigen Schutz ist, wie oben beschrieben, der Sitz des Helmes. Zum Einstellen werden das Rädchen am Hinterkopf und die seitlichen Riemen verwendet. Außerdem sollten die Riemen nicht durchhängen, sondern den Helmstramm am Kopf des Kindes halten. Das Kinn des Kindes sollte allerdings nie eingeschnürt werden.

Kinder mit perfekt sitzenden Fahrradhelmen
Diese Helme sitzen perfekt!

Bitte bedenkt, dass eure Kinder gerade in jungen Jahren schnell wachsen. Hört auf eure Kinder. Wenn sie sagen, dass der Helm drückt, dann solltet ihr möglichst schnell einen neuen Helm kaufen. Lasst euch dabei auch nicht dazu verleiten, gleich einen größeren Helm zu Kaufen, in den das Kind reinwächst. Bitte kauft lieber einen Helm mehr, als die Sicherheit eurer Kinder zu gefährden. Denn nur ein gut sitzender Helm schützt auch richtig.

Ein neuer Helm sollte auch dann gekauft werden, wenn euer Kind mit dem Helm auf den Kopf gefallen ist. Durch den Sturz, zum Beispiel beim Fahrradfahren lernen, können Haarrisse im Material entstehen und so die Stabilität des Helmes negativ beeinflussen. Deswegen ist es auch nicht zu empfehlen, einen gebrauchten Fahrradhelm für Kinder zu kaufen. Denn diese Helme können unsichtbar beschädigt sein.

Beitrag erstellt 23

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben